ADEG WALTER SCHMUTTERER GMBH

Wappen Niederösterreich
Wasenbruckerstrasse 21
2440 Reisenberg
Niederösterreich
Telephon 02234/80139
Mo:
6:30 – 18:30
Di:
6:30 – 18:30
Mi:
6:30 – 18:30
Do:
6:30 – 18:30
Fr:
6:30 – 18:30
Sa:
7:00 – 13:00

Besonderheiten

  • Parkplätze
  • Fleisch in Bedienung
  • ADEG Backstube
  • Lotto/Toto
  • AMA Fleisch
  • jö Partner
  • jö&GO!
  • Plattenservice
  • ADEG Lieferservice

Unsere Kaufleute ganz persönlich

Tradition aus Leidenschaft

90 Jahre Kaufmannsfamilie Schmutterer: Urenkel Walter führt in zwei ADEG Märkten in Niederösterreich fort, was einst als Gemischtwarenhandlung begann.

1934 ist ein bedeutendes Jahr für die Familie Schmutterer: Josefa Schmutterer eröffnet eine Gemischtwarenhandlung in Trautmannsdorf. Damit legt sie den Grundstein für Erfolg und Einkommen der nachkommenden Generationen.
90 Jahre sind seit der Geschäftsgründung vergangen, das Rad der Geschichte hat sich rasant weitergedreht. Familie Schmutterer ist ihrer Berufung über all die Jahrzehnte treu geblieben. Heute kümmert sich Urenkel Walter Schmutterer um zwei ADEG Märkte in Reisenberg und Sommerein. „Ich bin Kaufmann aus Leidenschaft, ich hätte mir nie einen anderen Beruf vorstellen können“, sagt er und erinnert sich: „Schon als Kind war ich oft im Geschäft und habe meinem Vater zugeschaut.“ Dass die ganze Familie anpackt, war damals wie heute selbstverständlich. Walter Schmutterers Mutter und sein jüngerer Bruder sind fest im Unternehmen verankert. Die Mutter kümmert sich um die Buchhaltung und unterstützt im ADEG Markt in Sommerein. Der Bruder sorgt unter anderem für die Hauszustellung von Lebensmitteln und Waren. Die Lücke, die durch den plötzlichen Tod von Walter Schmutterers Vater im Vorjahr entstanden ist, versuchen alle Familienmitglieder so gut wie möglich zu füllen. „Mein Vater war ein extrem engagierter Kaufmann, die Menschen in der Gegend hier haben ihn gut gekannt und sehr geschätzt“, so Walter Schmutterer.

Walter Schmutterer ist Kaufmann aus Leidenschaft und betreibt die ADEG Märkte in Reisenberg und Sommerein.
Wertschätzung und Kollegialität werden in den Teams von Walter Schmutterer großgeschrieben. Dieses Miteinander spüren auch die Kund:innen bei ihren Einkäufen.

Starkes Team: 19 Mitarbeiter:innen
Walter Schmutterer hat nicht nur die Verantwortung für zwei Märkte, sondern vor allem für 19 Mitarbeiter:innen, darunter zwei Lehrlinge. „Die Förderung und Ausbildung von Nachwuchskräften liegt mir sehr am Herzen“, betont der Kaufmann. Er kümmert sich als zertifizierter Lehrlingsausbilder darum, dass die junge Kollegin und der Kollege bestmöglich gefördert und im täglichen Tun unterstützt werden. „Selbstverständlich sind die Mitarbeiter:innen auch stark in die Zusammenarbeit mit unseren beiden Lehrlingen und in deren Ausbildung involviert.“ Die Menschen machen den Unterschied, meint Schmutterer. „Hochwertige Lebensmittel gibt es nicht nur bei uns – wobei wir schon ganz besonders sorgfältig auswählen, was wir unseren Kund:innen anbieten –, aber richtig wohl fühlt man sich dort, wo man als Mensch willkommen ist und persönliche Ansprache erlebt“, ist Schmutterer überzeugt.

Frische Ware ist bei ADEG Schmutterer besonders wichtig
Österreichischer Hofladen
Schmutti's Gin Fizz

Engagement für die Region
Das Engagement des ADEG Kaufmanns macht nicht vor den Türen seiner ADEG Märkte Halt. Auch über die eigenen Kund:innen hinaus liegen Walter Schmutterer die Menschen sehr am Herzen. „Wir unterstützen etwa den Kindergarten in Trautmannsdorf mit gesunder Jause und liefern unter anderem Obst. Zusätzlich erhält die Volksschule in Reisenberg wöchentlich Obst und Gemüse von uns“, sagt der Kaufmann. Dass seine eigene, dreieinhalb Jahre alte Tochter im Kindergarten Trautmannsdorf betreut wird, zeigt eines sehr deutlich: Wenn alle in der Region zusammenhelfen, wenn sich die Menschen füreinander interessieren, dann schließt sich der Kreis aus Vertrauen, Miteinander und Erfolg.

Zugestellt wird unter anderem auch an die Volksschule Reisenberg.
Auszeit: Entspannen und Genießen bei gemeinsamen Spaziergängen in der grünen Natur.
Ausgleich: Musik lässt das Herz höherschlagen.

Sogar musikalisch zählt die Regionalität

Daneben findet der Kaufmann auch Zeit für seine Hobbys, z.B ausgedehnte Spaziergänge mit den Hunden.  Auf eines will der Kaufmann, der häufig auch selbst an der Kassa seines Marktes sitzt, um den Kundenkontakt im Ort zu pflegen, aber nicht verzichten: seine Musik. Er ist leidenschaftlicher Schlagzeugspieler in der örtlichen Kapelle.