URSULA ANNA PREM

Wappen Tirol
Hauptstrasse 12
6365 Kirchberg
Tirol
Telephon 05357/3385
Mo:
7:00 – 18:00
Di:
7:00 – 18:00
Mi:
7:00 – 18:00
Do:
7:00 – 18:00
Fr:
7:00 – 18:00
Sa:
7:00 – 17:00

Besonderheiten

  • Parkplätze
  • Fleisch in Bedienung
  • ADEG Backstube
  • AMA Fleisch
  • jö Partner
  • jö&GO!
  • Plattenservice

Unsere Kaufleute ganz persönlich

Mit dem ADEG Markt in Kirchberg in Tirol bietet Kauffrau Ursula Prem regionale Nahversorgung im Ort und unterstützt zudem die Mittelschule und das Altenheim.

Im Zentrum von Kirchberg pulsiert das Leben. Das ist nicht zuletzt dem ADEG Markt zu verdanken, der fußläufiges Einkaufen mitten im Ort ermöglicht. Die Tiroler Gemeinde hat rund 5.200 Einwohner:innen, in den tourismusstarken Winter- und Sommermonaten kommt noch ein Vielfaches an Besucher:innen hinzu. Für viele von ihnen ist der seit 25 Jahren bestehende ADEG Markt eine ideale, zentral gelegene Einkaufsgelegenheit. Egal ob für die täglichen Besorgungen, für Ski- oder Wanderjause oder ein gemütliches Treffen im Kaffee-Eck: Der ADEG Markt bietet für alle das, was sie brauchen.

Verantwortlich für den Markt zeichnet Ursula Prem. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Christian Bieder und acht Mitarbeiter:innen sorgt sie dafür, dass von Montag bis Samstag jeden Morgen die Regale befüllt sind, frisches Obst und Gemüse arrangiert ist sowie knuspriges Brot und Gebäck bereitstehen. Die engagierte Kauffrau hat das Geschäft vor einem Jahr übernommen. Der Einstieg in die Selbstständigkeit geschah relativ spontan, doch bis heute hat Ursula Prem die Entscheidung keine Sekunde bereut: „Die Arbeit bei ADEG ist ganz toll. Alle, die überlegen, sich selbstständig zu machen, sind mit ADEG super beraten.“

Kauffrau Ursula Prem beim Badesee in Kirchberg
Das komplette ADEG Prem Team in Kirchberg vor dem Markt

ADEG Akademie: Top-Ausbildungfür die Selbstständigkeit
Ursula Prem beginnt 2019 in der Feinkostabteilung im ADEG Markt in Kirchberg zu arbeiten – zunächst ohne Bestreben, einmal selbst Kauffrau zu werden. „Ich bin keine gelernte Einzelhandelskauffrau, aber meine Erfahrung im Gastgewerbe, im Lebensmitteleinzelhandel und als Selbstständige im Direktvertrieb haben mir schon ein gutes Rüstzeug dafür gegeben, mich der Herausforderung zu stellen“, erzählt sie. Im Oktober 2020 startete sie ihre Ausbildung in der ADEG Akademie, mit der sie umfassend auf die neue Aufgabe als Kauffrau vorbereitet wurde. „Ich durfte bei einem sehr kompetenten und tollen ADEG Kaufmann in der Nähe von Kirchberg wirklich viel lernen – von der Kassa über das Bestellwesen bis hin zu Organisatorischem“, so Prem. Ihr breites Wissen setzt Ursula Prem seit der Eröffnung des ADEG Marktes im August 2021 ein, tägliche Aufgaben teilt sie sich mit ihrem Lebensgefährten. „Ich kümmere mich um die Buchhaltung und bin bei den Kund:innen im Geschäft. Mein Lebensgefährte hat das komplette Bestellwesen über“, erklärt Prem. „Wir ergänzen einander wirklich perfekt.“

Der ADEG Markt Prem erstrahlt mit neuer Renovierung und Mordernisierung.

Einkaufen im schönen Ambiente
Der ADEG Markt wurde vor ihrer Übernahme renoviert und modernisiert. Heute ist es ein „topmodernes und ansprechendes Geschäft, das ein tolles Einkaufserlebnis bietet“, ist die engagierte Kauffrau begeistert. 

Zum Einkaufserlebnis gehört nicht nur das Wohlfühl-Ambiente, sondern auch die große Auswahl an hochwertigen, regionalen Lebensmitteln und selbstgemachten Köstlichkeiten. Das Angebot ist reichhaltig: Das Fleisch stammt von einer Fleischerei im Nachbarort, Honig liefert ein Imker aus der Umgebung. Mehrmals pro Woche wird von Hand gebackenes Brot von einem Bauernhof aus der Nähe angeliefert. „Die heiße Theke bei uns im Markt wartet täglich mit Spezialitäten auf, wie mit Leberkäse von der Metzgerei Fuchs aus Kitzbühel“, erzählt Prem. Der Leberkäse wird mit einer Spezialsoße serviert, die „nur in der Metzgerei selbst und bei uns erhältlich ist“. Außerdem gibt es im ADEG Markt täglich frischen Schweinsbraten, verschiedene Salate und Schnitzel. Die Kund:innen können die Speisen entweder mitnehmen oder vor Ort konsumieren. Hier, in der bequemen Sitzecke, nimmt man sich gerne Zeit für Genuss und Ruhe. „Wir hören oft von unseren Kund:innen, dass Einkaufen bei uns so entspannend ist – im Gegensatz zu großen Supermärkten, wo alles schnell gehen muss und weniger persönlich ist“, berichtet Ursula Prem stolz.

Fleischspezialitäten werden direkt vom Metzger im Ort geliefert
Honig vom Imker in der Umgebung
Frischer Leberkäse direkt von der Metzgerei im Ort

Unterstützung für Kirchberg
Zweimal pro Woche beliefert ihr Team auch das örtliche Altenheim. Die Bewohner:innen können alles bestellen, was sie benötigen. Die Mittelschule wird ebenfalls mit Lebensmitteln für den Kochunterricht versorgt. „Es freut mich, dass ich die Kirchberger:innen unterstützen kann. Auch für Vereinsfeste oder Caterings sind wir gerne zur Stelle“, betont die ADEG Kauffrau. Ausgleich zum Beruf findet sie in der Natur – zum Beispiel am Badesee, den sie gerne mit ihrem Lebensgefährten und den beiden Kindern besucht. Dass ihr Beruf nicht spurlos an den Kindern vorübergeht, stellt Prem lachend fest: „Meine elfjährige Tochter sagt, dass sie auch einmal Chefin werden will!“ Was die Zukunft bringt, kann jetzt noch niemand sagen. Dass Ursula Prem und ihr ADEG Markt aber ein wichtiger Bestandteil des Gemeinschaftslebens in Kirchberg sind, steht allerdings heute schon unbestritten fest.

Regionale Produkte werden an das Altersheim und an die Schule geliefert
Kauffrau Ursula Prem mit ihrer Familie am Badesee in Kirchberg
Kirchberg ist sehr froh, dass sie einen Nahversorger ADEG Prem im Ort haben