Ziegenfrischkäse Törtchen

Unverträglichkeiten


  • ohne Nüsse

  • zuckerfrei
Ziegenfrischkäse Törtchen
4 Portionen
Vorbereitungszeit 40 Min.
Schwierigkeit fortgeschritten

Zutaten

  • 16 Scheibe Mehrkorntoast
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 280 g Ziegenfrischkäse
  • 125 g Crème fraîche
  • 1 Messerspitze Cayennepfeffer
  • 4 Blatt Gelatine
  • 150 g eingelegte Paprika
  • Bund Minze
  • 2 Esslöffel Milch
  • 4 Esslöffel Crème fraîche
  • Gartenkresse
  • etwas Öl für die Ringe
  • Salz, Pfeffer
  • Zubereitung

    Schritt 1

    Brotscheiben toasten, mit einem Nudelholz ca. 3 mm dünn ausrollen. Zitrone abreiben (etwas für die Deko zurückbehalten), mit Frischkäse und 125 g Crème fraîche verrühren. Mit Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer kräftig würzen.

    Schritt 2

    Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Paprika grob hacken und Minze grob zupfen, jeweils etwas für die Deko zurückbehalten. Gelatine ausdrücken, mit Milch in einer kleinen Pfanne erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat. In die Masse einrühren, Paprika und Minze untermischen.

    Schritt 3

    Mit einem Anrichtering (ca. 6 cm ø) aus dem Toastbrot Scheiben ausstechen. 4 Anrichteringe dünn mit Öl auspinseln, mit je einer Scheibe auslegen. Etwa 2 EL Paprikamasse darauf verteilen, mit je einer Toastscheibe bedecken, flachdrücken. Wieder 2 EL Paprikamasse daraufgeben und so weiterverfahren, bis Paprikamasse und Toastbrot aufgebraucht sind.

    Schritt 4

    Anrichteringe 2 Stunden kaltstellen. Törtchen vorsichtig herausdrücken, halbieren, auf jede Hälfte 1 TL Crème fraîche geben. Mit Minze, Kresse, Zitronenabrieb und Paprika bestreuen.