Selbstgemachte Müsliriegel

  • Vegetarisch
  • Vegan
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Zuckerfrei
  • Zuckerreduziert

Zutaten

  • 200 g Haferflocken
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Ingwer
  • 30 g Leinsamen
  • 130 g getrocknete Marillen
  • 60 ml Rapsöl
  • 60 ml Ahornsirup
  • 2 EL brauner Reissirup

Zubereitung


Schritt 1

Den Backofen auf 180 °C vorheizen und eine 20 x 20 cm große Backform mit Backpapier auslegen, sodass das Papier noch leicht über den Rand steht.

Schritt 2

Ein Drittel der Haferflocken in der Küchenmaschine zu Pulver zerkleinern. Das Pulver mit den restlichen Haferflocken, den Gewürzen, dem Leinsamen und den Marillen in einer großen Schüssel vermischen.

Schritt 3

Das Öl sowie den Ahorn- und Reissirup in einer kleineren Schüssel vermengen und zu den trockenen Zutaten hinzufügen.

Schritt 4

Die Mischung in die vorbereitete Backform füllen, mit einem Gummispatel glatt streichen und etwa eine halbe Stunde backen. Die Oberfläche sollte goldbraun sein.

Schritt 5

Die Form aus dem Ofen nehmen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen.

Schritt 6

Zum Schluss die gebackene Müslimasse mithilfe des Backpapiers aus der Form heben, auf ein Schneidebrett stürzen, das Papier entfernen und die Masse in gleich große Stücke schneiden.

Ähnliche Rezepte


Würzige Marillenmarmelade

Zubereitungszeit: 60 Min. Schwierigkeitsgrad: fortgeschritten

Blätterteigschnecken mit Haselnusscreme

Zubereitungszeit: 30 Min. Schwierigkeitsgrad: mittel

Apfel-Topfen-Striezel

Zubereitungszeit: 30 Min. Schwierigkeitsgrad: mittel