Powerknolle für den Winter

Nützliches Wissen über ein kleines Gemüse mit großer Wirkung.



Powerknolle für den Winter

Als Gewürzpflanze genießt Knoblauch hohes Ansehen. Auch seine gesundheitsfördernden Eigenschaften sind nicht zu unterschätzen. 8 Fakten über ein kleines Gemüse mit großer Wirkung!


Wann ist Erntezeit?

Geerntet wird ab Juli, wenn das obere Drittel des Knoblauchgrüns welk ist. Anschließend wird der Knoblauch zuerst liegend am Beet und dann zu Zöpfen geflochten hängend getrocknet.

Schwarzer Knoblauch

War ursprünglich weiß und wurde über mehrere Wochen bei hoher Temperatur fermentiert. Er ist weich, süßlich im Geschmack und nur noch dezent knofelig.

Woher kommt die Knoblauchfahne?

Knoblauch enthält die schwefelhaltige Verbindung Alliin. Durch Hacken, Pressen oder Quetschen der Zehen wird sie in Allicin umgewandelt, das über die Lungenbläschen in die Atemluft gelangt und für Mundgeruch sorgt.

Ab in den Tontopf!

Luftig, dunkel und trocken gelagert, halten sich getrocknete Knollen mehrere Wochen bis Monate. Frischer Knoblauch sollte rasch aufgebraucht werden.

Vanille des armen Mannes

Obwohl Vanillerostbraten genannt, wird der Klassiker der Wiener Küche mit Knoblauch gewürzt. Hintergrund: Als Vanille für normale Arbeiterhaushalte noch unerschwinglich war, wurde sie ungeachtet der geschmacklichen Unterschiede durch Knoblauch ersetzt.


...gewusst?


Heilpflanze

Knoblauch wirkt antibakteriell, krebs- und entzündungshemmend, stabilisiert den Blutdruck, fördert eine gesunde Darmflora, hilft bei Infektionskrankheiten und soll Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen.

Sprechen Sie Knoblauch?

Dialektausdrücke sind unter anderem Knofel (Wien), Knoufl (Burgenland und Steiermark), Knofe (Salzburg), Knoffla (Osttirol) und Knofö (Niederösterreich).


Herkunft und Name

Knoblauch ist ein Lauchgewächs. Seinen Urspung hat er in Zentralasien. Der Name stammt vom althochdeutschen "klioban" für "spalten", was sich auf das Ausehen der Zehen bezieht.

Ähnliche Beiträge


Links zu weiteren Artikeln der Reihe "Küche und Genuss"