Köstliche
Langlauf-Loipen

Langlaufen zur Pizza am Berg, Gletscherskaten zum Kaiserschmarrn oder Kasnockn nach der Höhenloipe: Wir stellen vier besondere Langlauf-Gebiete in Österreich vor – plus Einkehrtipps für die Stärkung danach.



Langlauf der Rekorde - Region Zell am See, Kaprun
Bild von Kasnocken Bild von Kasnocken Bild von Kasnocken


Einkehrtipp

Pinzgauer Kasnockn auf der AreitAlm oder in der AreitLounge auf der Schmittenhöhe – nach einer Runde auf der dortigen Höhenloipe.

Erster Rekord: Die Gletscherloipe – fein säuberliche Serpentinen, in den Schnee geschnitten – liegt auf 2.950 Meter. Zweiter Rekord: Mit der Nachtloipe Kaprun (4,5 km), der Tauern Spa-Loipe (2,8km) und der Nachtloipe Zell am See (3,2 km) gibt es so viele Langlaufrunden, die man im Dunkeln drehen kann, wie nirgendwo sonst in Österreich. Insidertipp ist die Schlossloipe, die 5,2 Kilometer lang um das Kapruner Moor führt. Mindestens rekordverdächtig ist die Pinzga Loipe. Sie verbindet auf 200 Kilometern gespurter Loipe die Orte des Salzachtals. Praktisch: Zwischen Zell am See und Krimml verkehrt die Pinzgauer Lokalbahn. Sie bringt langläufer gemütlich zum Ausgangspunkt retour.



Lang laufen - Region Ramsau-Dachstein, Gosau


Einkehrtipp

Selbstgemachte Gulaschsuppe im Gletscherrestaurant der Panoramagondel, danach den Skywalk „begehen“.

Das Wort Langlaufen bekommt im Gebiet rund um den Dachstein eine neue Dimension. Es sollte eigentlich lang laufen heißen, so viele Loipen stehen zur Auswahl. In der Ramsau sind es alleine 224 Kilometer. Am Dachstein-Gletscher trainieren die Weltbesten wegen der Höhenlage (2.700 Meter) und der Panoramaloipe mit etwa 18 Kilometern, sie ist die längste Gletscherloipe der Welt. Unser Tipp: 50 Kilometer klassische Rundkurse und 15 km Skatingloipen durchziehen das schöne Gosautal. Das ist Natur pur, und noch nicht so „überlaufen“.

Bild einer Gulaschsuppe Bild einer Gulaschsuppe Bild einer Gulaschsuppe



Langlaufen für Kinder - Region Joglland/Wechsel

Zwei Gründe, warum die Jogllandlloipen (52 Kilometer in Verbindung mit der Hochwechselloipe) am Wechsel zwischen der Steiermark und Niederösterreich ein Geheimtipp sind: Erstens, weil sie in der Mitte zwischen Wien und Graz liegen und daher rasch erreichbar sind. Zweitens, weil dort ein Kinderparadies ist: Mit Langlauf-Buckelpiste, Langlauf-Spielwiese, Verleih ab Schuhgröße 24, Biathlon ab zehn Jahren, Schnupperkursen. Den Erwachsenen geht dort ebenso ein Licht auf: Flutlicht-Langlaufen, Dienstag und Donnerstag, zwischen 18 und 21 Uhr.

Einkehrtipp

Das Gasthaus Orthofer ist in der Region „weltberühmt“ für den Almo- Rindsbraten mit Serviettenknödel und Rotkraut.

Ein Langläufer auf der Loipe Ein Langläufer auf der Loipe Ein Langläufer auf der Loipe
eine eingeschneite Hütte entlang einer Loipe eine eingeschneite Hütte entlang einer Loipe eine eingeschneite Hütte entlang einer Loipe



Langlaufen ohne Grenzen - Nassfeld, Pressegger See

Es ist in der Region Nassfeld-Pressegger See in Kärnten ein oft gehörter Satz beim Abendessen im Hotel: „Ich bin heute durch Österreich und Italien gelaufen.“ Was nach sportlicher Großleistung aussieht, ist das besondere Merkmal der Langlaufregion mit rund 60 Kilometern Loipen: Strecken, die auf dem Nassfeld entlang der Grenze zwischen den beiden Ländern hin- und herspringen. Sightseeing-Kurse werden die Langlaufloipen daher auch genannt. Ein sportlicher Mini-Urlaub zwischen Waldloipen und kräftigen Anstiegen, den Loipen über den Nassfeld-Pass und fast die ganze Tallänge entlang.

Einkehrtipp

Köstliches Nudeldreierlei – Tortellini panna prosciutto, Lasagne und Spagetti aglio olio – serviert „Al Gallo Forcello 1530“, direkt am Passo Pramollo.




Text: Robert Kropf/www.a-list.at

Links zu weiteren Artikeln der Reihe Gesundheit und Bewegung