Fit im Kopf

Brainfood & Brain-Gym

Wir können unsere Konzentration und Merkfähigkeit mit den richtigen Lebensmitteln und körperlichen Übungen erhöhen und bis ins hohe Alter erhalten.

Brainfood: Die Weisheit mit dem Löffel essen

Unsere Denkzentrale umfasst nur etwa 2 % unseres gesamten Körpergewichts, beansprucht aber 20 % der Gesamtenergie! Es gibt Lebensmittel, die sich besonders günstig auf die Gehirnleistung auswirken. Je nach Zusammensetzung der Nahrung verändern sich Konzentrationsfähigkeit und geistige Leistung. Wissenschafter der Universität Chicago haben mittels eines IQ-Tests herausgefunden, dass die Hirnleistung in nur einem Monat um 30 % steigt, wenn man auf Fast Food verzichtet und stattdessen Nüsse und Äpfel jausnet.

Ideal sind Vollkornprodukte, Gemüse, Obst und Nüsse, denn sie halten den Blutzuckerspiegel auf gleichem Niveau. Vorsichtig bei Traubenzucker! Er bewirkt einen raschen Blutzuckeranstieg und führt nur kurz zu einer Steigerung. Schon nach einer halben Stunde sinkt der Blutzuckerspiegel unter das Ausgangsniveau, man fühlt sich müder als zuvor und die Leistungsfähigkeit sinkt. Ähnliches passiert mit Süßigkeiten, Limonaden und Zucker.

Nüsse im Glas Nüsse im Glas


Mit Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren läuft alles wie geschmiert

Birchermüsli mit Banane und Blaubeeren Birchermüsli mit Banane und Blaubeeren

Eiweißbausteine und Omega-3-Fettsäuren werden für den Aufbau der Nervenzellen benötigt. Auch die Nervenbotenstoffe – durch sie werden die Informationen im Gehirn übertragen – bestehen aus Eiweißbestandteilen. Sie sind wichtig für die Denk- und Lernleistung, aber auch für gute Laune und Gefühle. Optimal sind fette Seefische (Thunfisch, Makrele, Lachs, Hering), Fleisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse.

Nur durch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr fühlen wir uns fit und konzentriert! Empfohlen: 1,5 bis 2 Liter pro Tag! Wasser, verdünnte Fruchtsäfte und ungezuckerte Tees.

Brainfood im Tagesablauf

<br />

  • FRÜHSTÜCK

Auftanken für den Tag
Vollkornbrot, Müsli oder Haferbrei. Am besten kombiniert mit Joghurt, Topfen, Tofu, Hummus oder Eiern. Dazu grüner Tee.

  • DIE LEICHTE JAUSE

Power für die Konzentrationsfähigkeit
Apfel, Banane, Birne, Paprika, Nüsse, Vollkornbrot mit Hummus oder Käse oder Joghurt mit Früchten. Ungeeignet sind süße Riegel, Plundergebäck & Co.

  • MITTAGESSEN

Reichlich Eiweiß hält munter
Die beste Kombination: Fleisch, Fisch, Tofu, Hülsenfrüchte, dazu Gemüse und Obst. Auf kleine Portionen achten! Zu große belasten die Verdauung und Leistungsabfall ist die Folge.

  • ABENDESSEN

Maßgeschneidert
Wer am Abend Entspannung sucht, isst am besten reichlich Kohlen-hydrate wie Nudeln oder Reis-gerichte. Wer hingegen noch geistig fit sein möchte, der greift zu Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Tofu und Nüssen.

EIWEISS HÄLT AKTIV UND MUNTER, KOHLENHYDRATE WIRKEN DAGEGEN ENTSPANNEND.

Brain-Gym

Lernfähigkeit durch Bewegung

Brain-Gym...

Yogamatte wird eingerollt Yogamatte wird eingerollt

... ist ein amerikanischer Ausdruck und bedeutet wörtlich Gehirngymnastik. Diese ganzheitliche Methode aus angewandter Kinesiologie, Lernpsychologie, Gehirnforschung und chinesischer Meridianlehre, wurde von Dr. Paul Dennison mit dem Ziel entwickelt, die Lernfähigkeit zu erweitern. Einfache Bewegungsübungen (insgesamt 26) bewirken eine Aktivierung und eine Zusammenarbeit von bestimmten Gehirnarealen. Einmal gespeicherte Informationen werden besser miteinander vernetzt, dadurch erweitern sich unsere Bewegungs- und Denkfähigkeiten und erlangen so ein enormes Potenzial an Denkmöglichkeiten.

  • HOOK-UPS

Überkreuzen Sie Ihre Beine, strecken Sie die Arme nach vorne und legen Sie das rechte Handgelenk über das linke. Verschränken Sie ihre Finger und drehen Sie die Hände nach innen und nach oben bis vor die Brust. Atmen Sie tief. Entspannen Sie sich. Wechseln Sie die Beine und auch die Hände in die andere Richtung. Zum Schluss stellen Sie die Beine parallel, halten die Hände nach vorne und führen die Fingerspitzen beider Hände zusammen. Wirkung: Diese Übung unterstützt den elektromagnetischen Energiefluss. Dabei werden alle Energiekreisläufe im Körper stimuliert. Steigert Vitalität, Konzentration und Merkfähigkeit.

  • CROSS CRAWL (ÜBERKREUZBEWEGUNG)

Berühren Sie abwechselnd mit jeder Hand das gegenüberliegende Knie. Der Kopf bleibt gerade, nur die Schultern bewegen sich mit. Wirkung: Diese Überkreuzbewegung aktiviert verschiedene Gehirn-Hemisphären gleichzeitig. Analytisches Denken, aber auch Intuition, Kreativität, Konzentration, Zuhören und Erinnern verbessern sich.

Weiterführende Literatur & Experten

  • Nervennahrung. Das richtige Essen für starke Nerven und ein gutes Gedächtnis Andrea Flemmer, Schlütersche Verlag, 2011
  • Brain-Gym® – Das Handbuch Paul und Gail E. Dennison, VAK Verlag, 2012
  • Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
    www.oeakg.at
  • Mag. Margit Fensl Ernährungswissenschafterin und akademische Kinesiologin
    www.margitfensl.at

Ähnliche Beiträge