Festlicher Weihnachtsgenuss

Lebkuchen-Tiramisu mit Stout

Zutaten:

5 Gläser (à ca. 200 ml)

4 Eier, 1 Prise Salz, 120 g Staubzucker, 500 g Mascarpone, 330 ml Stout, ca. 200 ml Kaffee, 2,5 TL Lebkuchengewürz, ca. 150 g Biskotten, Kakaopulver, Salz


Zubereitung:

Eier trennen. Eiweiß mit Salz schaumig aufschlagen. Eidotter mit Zucker für rund 5 Minuten cremig rühren, bis eine hellgelbe schaumige Masse entsteht.

Nach und nach die Mascarpone, Lebkuchengewürz und 100 ml vom Stout unterrühren. Eischaum unterheben. Kaffee mit restlichem Stout verrühren. In die Gläser abwechselnd Mascarpone-Creme und Biskotten (in Kaffee/Stout Mischung getunkt) füllen.

Im Kühlschrank für einige Stunden bzw. am besten über Nacht kalt stellen.

Vor dem Servieren das Tiramisu mit etwas Kakaopulver bestreuen.

Tipp: Schmeckt auch sehr gut, wenn Sie anstatt Biskotten Lebkuchen verwenden. Da dieser bereits etwas härter sein kann, ist es eine wunderbare Verwertung von „altem“ Lebkuchen.

Bierinfo: Das Stout ist ein vollmundiges Schwarzbier und hat meist einen etwas höheren Alkoholgehalt, von rund 7% bis hin zu 12% und sogar mehr (Imperial Stout). Es hat ein intensives, malziges Aroma und schmeckt nach Kaffee und dunkler Schokolade. Der Hopfen spielt eine untergeordnete Rolle, daher ist das Bittere erst dezent, im Abgang dominant. Die Malz- Süße passt perfekt zum Tiramisu, besonders gut eignet sich ein starkes Stout. Das bekannteste ist sicherlich das Guinness.


Links zu weiteren Artikeln rund um das Thema Kräuter und Gewürze