Herbstliche Schmankerl

Focaccia mit Grünschimmelkäse, rote Weintrauben & Rosmarin - dazu dunkles Hefeweizen

Zutaten für den Teig:

400 g Mehl, 1 Pkg. Trockengerm, 1,5 TL Salz, 1 Prise Zucker, 4 EL Olivenöl + etwas mehr, ca. 180 ml lauwarmes Wasser, 160 g rote kernlose Trauben, 80 g Grünschimmelkäse, 2 kleine Zweige Rosmarin


Zubereitung:

Mehl mit Trockengerm, Salz und Zucker in einer großen Schüssel gut verrühren. Rosmarinnadeln vom Zweig abzupfen, die Hälfte fein hacken und zur Mehlmischung geben. Olivenöl und Wasser (portionsweise) hinzugeben und zu einem Teig verkneten. Falls der Teig noch zu trocken ist, noch etwas Wasser beimengen, falls er zu feucht ist, geben Sie noch etwas Mehl hinzu. Zugedeckt bei Raumtemperatur für 45 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit Weintrauben waschen und einem Sieb mit der Faust leicht andrücken.

Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig zu einem Quadrat ziehen (ca. 25x20 cm). Nochmals für 15- 20 Minuten gehen lassen. Mit den Fingern mehrere Vertiefungen in den Teig drucken und mit reichlich Olivenöl bestreichen. Weintrauben, zerkrümelten Grünschimmelkäse sowie Hälfte der restlichen Rosmarinnadeln darauf verteilen.

Für rund 30 Minuten backen, aus dem Rohr nehmen und abkühlen lassen.

Mit frischen Rosmarinnadeln und dunklem Weizenbier servieren. Genießen!

Tipp: Belegen Sie die Foccacia nach Lust und Laune, schmeckt auch sehr gut mit Oliven und Zwiebeln.

Bier: Bayern ist mit weitem Abstand das Weizenbierland. Das dunkle Weizenbier besitzt einen malzigen, karamellartigen Charakter mit einem Touch von fruchtiger Süße. Dies harmoniert wunderbar mit der Süße der Weintrauben und rundet den intensiven Geschmack des Grünschimmelkäses ab.


Links zu weiteren Artikeln rund um das Thema Kräuter und Gewürze