Zu Tisch bei
Kaufmann Thomas Seelos

Thomas Seelos hat sich mit 48 Jahren für eine berufliche Karriere als ADEG Kaufmann entschieden. Der Tiroler ist leidenschaftlicher Hobbykoch.

Schon als 15-Jähriger wollte der heutige Quereinsteiger beruflich etwas mit Lebensmitteln machen, aber es ergab sich nie. „Ich träumte von einem eigenen Gasthaus“, sagt er heute mit einem Lachen. „Wahrscheinlich ist es gut, dass daraus nichts geworden ist. Wer weiß, wo es geendet hätte?“ Über 30 Jahre später ist er nun doch bei den Lebensmitteln gelandet.

Apropos Gasthaus: Auch wenn aus dem eigenen Wirtshaus nichts wurde, in der heimischen Küche steht der Endvierziger jedenfalls seinen Mann. Denn das Kochen zählt zu seinen Hobbys. Was das Essen betrifft, zeichnet ihn ein besonderes Faible für Geflügel aus. Sein absolutes Lieblingsgericht? „Coq au Vin“ — das klingt schon beim Aussprechen nach dem gewissen Etwas auf der Zunge. Jedenfalls viel weicher als die deutsche Übersetzung Hahn in Wein. Bei der Ausübung seiner diesbezüglichen Kochkünste ist der Genießer so etwas wie der Hahn im Korb. Und hält sich deshalb auch strikt an das Originalrezept, „obwohl ich normalerweise eher ein Experimentierkoch bin und beispielsweise gerne andere Gewürze ausprobiere“.

ADEG Kaufmann Thomas Seelos ADEG Kaufmann Thomas Seelos

Kaufmann mit Koch-Ambitionen

Doch im Wein liegt bekanntlich die Wahrheit. Das hat auch für sein Coq au Vin absolute Gültigkeit. „Bei den Franzosen, die das Gericht erfunden haben, ist es üblich, dass derselbe Wein getrunken wird, der auch zum Kochen verwendet wurde.“ Die Sorte ist je nach Region unterschiedlich. Thomas Seelos entscheidet sich für einen französischen Tropfen, den er aus dem großen Weinsortiment in seinem Geschäft ausgewählt hat. Eine Flasche begleitet die köchelnden Hühnerkeulen, eine zweite kommt auf den Tisch. Mit ihr wird nach getaner Arbeit mit den Gästen angestoßen. Doch vorher gart der Hauptgang langsam vor sich hin. Das muss so sein, und die Soße darf nicht mehr kochen, wenn alle Zutaten vereint sind. Vorsichtig kontrolliert Seelos, ob sich das Hühnerfleisch leicht von den Knochen lösen lässt. Erst dann wird aufgetischt.

Coq au Vin Coq au Vin
Anstoßen Anstoßen
Karotten-Ingwer-Suppe Karotten-Ingwer-Suppe
ADEG Kaufmann Thomas Seelos mit Partnerin ADEG Kaufmann Thomas Seelos mit Partnerin

Als Abschluss des dreigängigen Menüs gibt’s Topfen-Obers-Schichtdessert mit karamellisierten Äpfeln. Der Zimtduft steigt verlockend in die Nase und unterstreicht die Adventstimmung, die am Tisch herrscht. „Es sind ja normalerweise jene Wochen, in denen kaum jemand Zeit hat.“ Deshalb zelebriert der Hobbykoch diese Gelegenheit zum Zusammensitzen umso mehr. Es kündigt die Festtage an, in denen auch der viel beschäftigte ADEG Kaufmann einmal für kurze Zeit durchatmen kann. „Weihnachten ist ein Fest, das ich mit meiner Lebensgefährtin und den zwei Kindern verbringe. Das bedeutet für mich Glück.“ Traditionell wird dabei Raclette gemacht.

Doch bevor es so weit ist, genießt er — trotz allen Treibens — noch das besondere Ambiente, das in diesen Tagen im Geschäft herrscht. Sein Markt ist tatsächlich zum sozialen Zentrum geworden. Und dass es vor einem halben Jahr nicht einmal mehr einen Nahversorger im Ort gab, ist dank Thomas Seelos glücklicherweise fast schon in Vergessenheit geraten.

Ähnliche Beiträge