ADEG PRESSLER

Seckau Nr. 121
8732 Seckau
Steiermark
Telephon J
Mo:
7:00 – 19:00
Di:
7:00 – 19:00
Mi:
7:00 – 19:00
Do:
7:00 – 19:00
Fr:
7:00 – 19:00
Sa:
7:00 – 18:00

Besonderheiten

  • ADEG Backstube
  • jö Partner
  • jö&GO!
  • Plattenservice

Unsere Kaufleute ganz persönlich

Seit mehr als 30 Jahren versorgt Herbert Pressler mit seinem ADEG Markt in Seckau die Bevölkerung vor Ort und verbindet Tradition und Innovation. Dafür wählten ihn 2021 seine Kund:innen auch zum „Unternehmer des Jahres“.

Herbert Pressler und ADEG gehören beinahe so untrennbar zusammen wie Seckau und die über die Ortsgrenzen hinaus bekannte Benediktinerabtei. „Ich wurde zwar nicht im ADEG Markt geboren, bin aber darin aufgewachsen“, sagt der Kaufmann mit einem Schmunzeln.
Schon Herbert Presslers Eltern waren als selbstständige Kaufleute tätig, der Sohn führt die Familientradition mit einem eigenen ADEG Markt in der
1.300 Einwohner zählenden Gemeinde in der Steiermark fort. „Ich konnte mir nie etwas anderes vorstellen, als selbst ein Geschäft zu führen“, erinnert sich Pressler an seinen immer schon feststehenden Berufswunsch. Er startet in sehr jungen Jahren, mit 23 macht er sich selbstständig. Seitdem sind mehr als 30 Jahre vergangen, in denen er seinen Markt sukzessive erweitert, verändert und modernisiert hat – vom Geschäftslokal bis zur sehr großen Auswahl an regionalen Produkten.

ADEG Kaufmann Herbert Pressler vor seinem ADEG Markt

Feines Gespür für die Bedürfnisse der Kund:innen
Der ADEG Markt von Herbert Pressler sichert die Nahversorgung in Seckau, schon lange gibt es keine andere Einkaufsmöglichkeit für Lebensmittel mehr im Ort. Auf diesem Alleinstellungsmerkmal ruht sich der Kaufmann jedoch nicht aus, im Gegenteil. „Mein Anspruch war und ist es, unter den Besten zu sein und alles für meine Kund:innen zu geben“, betont er. So wie im Jahr 1995, als Pressler es wagte, sein Geschäft über Mittag offen zu lassen. Völlig unüblich war das damals, Nahversorger hatten in der Regel von 12 bis 15 Uhr geschlossen. Es blieb nicht nur beim Versuch, denn „die neuen Öffnungszeiten wurden wirklich super angenommen“, sagt Pressler.

Produkte von 70 heimischen, regionalen Lieferant:innen
Innovationskraft beweist der Kaufmann auch bei der Auswahl der regionalen Produkte. Von mehr als 70 heimischen Lieferant:innen bezieht Pressler hochwertige und mit Sorgfalt hergestellte Produkte, so zum Beispiel Reinigungsmittel von der Seifenfabrik Strohmeyer, die der seit 1947 bestehende Traditionsbetrieb aus alten Speiseölen herstellt. Pressler begnügt sich nicht damit, bei einem Lebensmittel nur auf einen/eine Erzeuger:in zu setzen, sondern bietet nach Möglichkeit eine breitere Herstellervielfalt an. Beim Honig sind es drei bis vier Imkereien, die den Markt beliefern, ebenso bei Erdäpfeln oder Tomaten. „Während der heimischen Tomatensaison können Kund:innen bei mir im Markt aus zwölf verschiedenen Sorten wählen“, erklärt Pressler.

Regionale Produkte von SO-Fröhlichreis
Für Herbert Pressler steht eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit seinen regionalen Lieferant:innen an oberster Stelle. Wie beim Biohof Hold.
Die verschiedenen Sorten vom Steirischen Alpenkrone

Erfolgreiche Partnerschaft mit Original Seckauer Lebkuchen
Mit anderen regionalen Produkten, wie prämiertem Cider und Prosecco aus Most vom Familienbetrieb Kühbreinmost, hausgemachten Nudeln, ´Zwieback und Cookies von Bäuerinnen aus der Umgebung oder Jamila-Kaffee aus einer Rösterei in Murau, zieht der ADEG Markt in Seckau auch Kund:innen aus den umliegenden Gemeinden an. „Diese Kund:innen kommen aus Überzeugung zu mir, weil sie das vielfältige Angebot sehr schätzen“, sagt der Kaufmann nicht ohne Stolz. Zu einem anderen Lieferanten, der Konditorei Regner in Seckau, die den sehr bekannten Original Seckauer Lebkuchen herstellt, weiß Pressler eine Anekdote zu erzählen: „Mehrmals bin ich in der Konditorei bei Familie Regner vorstellig geworden, weil ich gerne die Produkte in meinem Markt anbieten wollte. Ich bin aber immer abgeblitzt“, sagt Pressler und fährt fort: „Als die Konditorei wegen der Corona-Bestimmungen schließen musste, hatte ich dann doch Glück und man hat sich für eine Zusammenarbeit entschlossen. Die tollen Produkte verkaufen sich im ADEG Markt sehr gut.“ Mittlerweile verbindet Pressler und die Konditorsfamilie Regner eine erfolgreiche, freundschaftlichgeschäftliche Beziehung, von der beide Seiten profitieren. Pressler lacht: „Ich darf mich jetzt sogar offiziell ,Seckauer Lebkuchen-Zweigstelle‘ nennen!“

ADEG Presserl in Seckau

Kund:innen wählen Pressler zum „Unternehmer des Jahres“
Das Engagement, das Pressler in seinen Markt und die Produktvielfalt steckt, bekommt er in mannigfaltiger Weise zurück: von Kund:innen, die gerne bei ihm einkaufen und das in persönlichen Gesprächen mit dem Kaufmann und seinen Mitarbeiter:innen betonen. Aber nicht nur das: 2021 wählten ihn seine Kund:innen zum „Unternehmer des Jahres“ in der Region Murtal/Murau. 2014 wurde er mit dem Goldenen Merkur als „Bester Österreichischer Lebensmittelmarkt“ ausgezeichnet. Der Anspruch, zu den Besten zu gehören, ist bei Herbert Pressler gelebte Realität.