ADEG ANTO

Schulstrasse 320
9761 Greifenburg
Kärnten
Telephon 04712/8397
Mo:
6:30 – 18:30
Di:
6:30 – 18:30
Mi:
6:30 – 18:30
Do:
6:30 – 18:30
Fr:
6:30 – 18:30
Sa:
7:00 – 17:00

Besonderheiten

  • Parkplätze
  • Fleisch in Bedienung
  • AMA Fleisch
  • jö Partner
  • jö&GO!
  • Plattenservice

Unsere Leute ganz persönlich

Der erst 25-jährige Anto Balukcic leitet seit einem Jahr den ADEG Markt im Kärntner Greifenburg. Mit Weitblick und viel Energie kümmert er sich um seinen Markt, der mit ausgesuchten Spezialitäten punktet und für die Menschen aus der Region da ist.

ES GIBT BILDERBUCHKARRIEREN, die stehen nur in Büchern. Und es gibt Karrieren wie die von Anto Balukcic, die sich im echten Leben abspielen. Balukcic hat seine Lehre im ADEG Markt in Spittal an der Drau gemacht, mit 19 wurde ihm dann bereits die Leitung des Marktes in Hermagor anvertraut. Heute, sechs Jahre später, ist er Chef eines ei genen Marktes in der 1.700 Einwohner zählenden Gemeinde Greifenburg. „ICH HATTE SCHON in jugendlichen Jahren vor, später einmal mein eigener Chef zu sein und selbstständig entscheiden zu dürfen“, erzählt der junge Kaufmann. Vorbilder dafür habe er in der eigenen Familie gehabt, in der es etliche erfolgreiche Unternehmer gibt. „Ich hatte auch Glück, weil mir mein Chef im Markt in Hermagor vertraut und mir die Leitung zugetraut hat. Da konnte ich viel lernen“, erinnert sich Balukcic.

Pizza, Brot und Kasnudeln

Selbstgemachte Pizza von ADEG Anto
Selbstgemachtes Brot vom ADEG Anto
Kasnudeln selbstgemacht vom ADEG Anto

Die Erfahrungen, die er in Hermagor gesammelt hat, macht er sich nun in Greifenburg zunutze. „Es ist wichtig zu wissen, welche Produkte gut gehen und mit welchen Produkten man sich schwertut.“ Allerdings könne man nicht immer auf Erfahrung zurückgreifen, weshalb einige Entscheidungen „auch aus dem Bauch heraus gefällt werden“, sagt Balukcic. Die Entscheidung, täglich frische und selbstgemachte Produkte anzubieten, war goldrichtig – die Nachfrage ist groß. Pizza, Kärntner Kasnudeln, Kuchen und Torten werden jeden Tag frisch hergestellt. Sirup und Marmeladen aus eigener Produktion sind ebenfalls im Angebot. „Gerade in Zeiten wie diesen, in denen viele Kund:innen großen Wert auf Qualität und Wissen über die Herkunft ihrer Lebensmittel legen, schätzen sie unsere frischen Produkte ganz besonders“, sagt Balukcic.

NEBEN SELBSTGEMACHTEM hat sich der Kaufmann auf einige ausgewählte Produzent:innen aus der Region konzentriert, die höchste Qualität bei nachhaltiger Erzeugung bieten. Den Speck bezieht er von einem Bauern; handverlesener Irschner Tee, der in Familienproduktion hergestellt wird, steht auch bei ihm im Regal. Nicht jedes regionale Produkt ist immer verfügbar: Der Bauerntopfen wird nur ein Mal pro Woche geliefert und ist meist nach ein bis zwei Tagen ausverkauft. Vom gschmackigen Bauernbrot kommen nur wenige Laibe in den Markt, „weil es der Bauer einfach nicht schafft, mehr zu backen“. Viele Kunden kommen extra wegen des Brotes in den Markt, entsprechend schnell sind die Laibe weg.

Sepzialitäten vom Bauern im ADEG Markt Anto
Beliebtes Bauernbrot im ADEG Anto

Ein starkes Team

Anto Balukcic’ Mutter Ana und seine Lebensgefährtin Daniela, die er im ADEG Markt in Hermagor kennengelernt hat, arbeiten ebenfalls mit. Die beiden kümmern sich um die Feinkost im Markt. Die anderen Mitarbeiter:innen gehörten auch schon unter Balukcic’ Vorgänger zum Team, entsprechend groß ist ihre Erfahrung. Das Zusammenspiel zwischen den Mitarbeiter:innen funktioniert perfekt. Für die Bürotätigkeiten und die Buchhaltung ist Balukcic zuständig. Er sagt jedoch: „Ich bin viel lieber im Markt bei den Kund:innen. Mit den Leuten sprechen und darauf schauen, dass sich alle wohlfühlen, das bereitet mir große Freude.“

Ein starkes Team im ADEG Anto

WENN ER MAL NICHT IM MARKT anzutreffen ist, beliefert er das Fliegercamp. Jeden Tag um 6.30 Uhr versorgt er den Campingplatz, der vor allem von Paragleitern und Drachenfliegern genutzt wird, mit frischen Semmeln und Gebäck. Lässt es die Arbeit zu, nützt Anto Balukcic mittags auch gern den nahe gelegenen Wald, um frische Luft zu schnappen. An Sonn- und Feiertagen, wenn der Markt geschlossen ist, zieht es ihn hinaus in die Natur zum Joggen oder Wandern. Im Winter fährt er leidenschaftlich gern Ski. „Eigentlich gibt es bei mir keine Trennung zwischen Arbeit und Freizeit. Mir macht der Job so viel Freude, dass ich mich auch im Markt oft so fühle, als hätte ich gerade Freizeit“, sagt er mit einem zufriedenen Lächeln.

Kaufmann Anto-Balukcic bei Freizeitaktivitäten
Kaufmann Anto-Balukcic beim Paragleiten