Unsere Adeg Kaufleute

Die Nahversorger in den Gemeinden und noch viel mehr!



Video: Test


ADEG will mehr Einblicke in die Welt der Nahversorger verschaffen und Ihnen zeigen, wie individuell jeder ADEG Markt in Ihrer Umgebung ist und was es alles zu entdecken gibt.



Was unseren Kaufleuten am Herzen liegt




Ein lokales Sortiment


Nahversorgt wird bei ADEG großgeschrieben und steht bei allen ADEG Märkten an vorderster Stelle.
Die Kaufleute kennen Ihre Lieferanten in der Umgebung und wissen, welche lokalen Spezialitäten in Ihren Markt gehören.

Wenn Sie also nach Produkten aus Ihrer Umgebung suchen, dann ist Ihr ADEG Markt in der Umgebung der persönliche Nahversorger. Freuen Sie sich auf eine Sortimentsvielfalt an lokalen Köstlichkeiten , egal ob Obst oder Gemüse, Säfte, Most, Fleisch, Fisch, Milch, Honig oder Wein – und das alles frisch und in hervorragender Qualität von echten Nachbarn. So lokal sind unsere Kaufleute von heute!








Besuche Sie zum Beispiel den Adeg Markt Reithofer und entdecken Sie heimische Produkte aus Hainfeld in Niederösterreich!






Nachhaltigkeit


Durch ihr lokales Sortiment kümmern sich die Kaufleute darum, dass Transportwege möglichst kurz bleiben und besonders saisonale Produkte in den ADEG Märkten angeboten werden.

Einige Kaufleute setzen sich auch besonders für eine klimaneutrale Heizung und Kühlung durch Solar-Paneelen ein. Mithilfe von Preisreduzierungen und wiederverwerten von Lebensmitteln versuchen die Kaufleute so wenig Lebensmittel wie möglich wegzuwerfen.




Innovation


Unsere Kaufleute haben für innovative Projekte stets ein offenes Ohr und stellen sich immer wieder neuen Herausforderungen. Egal um welches Thema es sich handelt, unsere ADEG Kaufleute zeigen immer vollen Einsatz.






Ein Beispiel ist der Adeg Markt Piber, der sich für den Einsatz erneuerbarer Energie mit Photovoltaik-Anlagen und E-Ladestationen beschäftigt.





Soziales Engagement


ADEG ist natürlich sehr stolz auf den sozialen Einsatz der Kaufleute. Sie kümmern sich um die Dorfgesellschaft und achten darauf, dass es jedem in der Gemeinde gut geht.

So setzt sich ADEG Artegra in Kleinzell für beeinträchtige Menschen ein, denen durch eine Beschäftigung im Markt die Möglichkeit geboten wird, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

ADEG Binder in St. Andrä-Wördern beliefert mit seinem E-Bike nicht nur ältere Menschen, sondern fördert mit Spendengeld aus der Gemeinde örtliche Unterkünfte für Flüchtlinge.





Mehr, als nur ein Lebensmittelhändler zu sein


So individuell die Gemeinde ist, so individuell ist auch der ADEG Markt. Vom Plattenservice und Catering bis zur eigenen Vinothek, Café oder sogar Restaurant.
Jeder ADEG Markt kann für sich entscheiden, was der Gemeinde angeboten wird und geht somit auf die Kundenbedürfnisse ein.

Ein Beispiel ist der ADEG Markt Hubmann in Stainz. Dort gibt es neben heimischen Produkten auch noch Mittagmenüs, die Post und eine eigene verpackungsfreie Abfüllstation mit selbstgeröstetem Kaffee.






Im Video erfahren Sie mehr über den Kaufmann Hubmann.



Video: