Willkommen bei Familie Regner

Konditorei Regner aus Seckau
  
 

Illustration Zutaten für Lebkuchen Illustration Zutaten für Lebkuchen
Karte Steiermark Karte Steiermark

Der Duft
der Weihnachtszeit



Der original Seckauer Lebkuchen gehört seit Jahrhunderten zur Gemeinde im Murtal. Und „Qualität hat Tradition“ lautet hier der Leitspruch des Familienunternehmens, das Michael Regner bereits in vierter Generation führt. 1985 übernahm er das Geschäft seines Vaters und begann zehn Jahre später die alten Rezepte auszuheben, zu verfeinern und sich auf deren Produktion zu spezialisieren. Heute ist er einer der anerkanntesten Lebkuchenspezialisten im Land und will mit seinem Engagement verhindern, dass der seltene Beruf des Lebzelters ausstirbt.


  

Michael Regner beim Kneten des Lebkuchenteiges Michael Regner beim Kneten des Lebkuchenteiges
Michael Regner gibt Honig zur Lebkuchenmasse Michael Regner gibt Honig zur Lebkuchenmasse
Mitarbeiter verzieren den Lebkuchen Mitarbeiter verzieren den Lebkuchen
Mitarbeiterin bringt das Lebkuchenblech zum Auskühlen Mitarbeiterin bringt das Lebkuchenblech zum Auskühlen



Die ausgewogene Mischung aus Zimt, Gewürznelken, Koriander, Kardamom, Spuren einiger anderer Gewürze und dazu Honig – das waren und sind bis heute die Zutaten, welche den charakteristischen Geschmack des Lebkuchens ausmachen. Von Ende Juli bis Mitte Dezember lässt der verführerische Duft von frischem Lebkuchen rund um die Manufaktur Regner regelrecht Adventstimmung aufkommen.


Egal ob Zirben-Trüffel-Stangerl, Fruchtecken, Elisen-Lebkuchen oder klassische Varianten von dunklem oder schokogetunktem Lebkuchen: Bei Regners wird vom Kneten des Teiges bis zum Verzieren selbst Hand angelegt.

  


 
„Der Trend geht eindeutig zurück zur Natürlichkeit. Wir befinden uns seit einigen Jahren in einer wahren Renaissance des innovativen Handwerks“, stellt der Lebzelter mit Genugtuung fest. Darum achtet Michael Regner auch sehr auf die Qualität und Herkunft der Zutaten. So stammt der Bienenhonig aus einer Imkerei in St. Lorenzen, das Mehl aus einer Traditionsmühle in Knittelfeld und die Freiland-Eier kommen aus Raßnitz. Kein Wunder also, dass der Betrieb seit zwei Jahren das goldene AMA-Handwerkssiegel trägt.


Weitere Informationen

http://www.regner.at/

  

Der Lebkuchen wird von Hand verpackt. Der Lebkuchen wird von Hand verpackt.
Lebkuchenkonfekt im Schokolademantel Lebkuchenkonfekt im Schokolademantel
Lebkuchen mit Schokolade überzogen Lebkuchen mit Schokolade überzogen
Bestreuter Lebkuchen mit Schokolade Bestreuter Lebkuchen mit Schokolade

Weitere Lieferanten